Projektkurzbeschreibung

Simulationsunterstützte Ermittlung der Wirkung von Schweißbadströmungen auf die präzise Bildung der MSG-Schweißnaht

Steckbrief

Eckdaten

Förderinstitution:
DFG
Laufzeit:
01.10.2014 bis 30.06.2018
Projektnummer:
SFB 1120 - TP A4

Ansprechpartner am ISF

Foto des ISFInstitut für Schweißtechnik und Fügetechnik

Das Ziel dieses Teilprojekts ist die Entwicklung und Implementierung eines Modells des MSG-Schweißens, das insbesondere die Schmelzströmungen im Schweißbad beschreibt. Der Lichtbogen und die Schmelze werden gekoppelt betrachtet. Diese Kopplung beinhaltet Massen-, Energie- und Impulstransfer vom geschmolzenen Schweißdraht und Modelle der Grenzschichten für den Anoden- und Kathodenbereich inklusive Verdampfung. Da Erstarrung die Schmelzströmung stark beeinflusst, wird ein reduziertes Erstarrungsmodel verwendet. Diese Beschreibung erlaubt eine präzise Vorhersage der Schweißnahtgeometrie.

Im Rahmen des Projektes findet die Entwicklung eines Gesamtmodells für Prozess und Schmelzbad statt, das wesentliche physikalische Effekte beschreibt und nicht wie bisher durch Ersatzmodelle annähert.
Die gekoppelte Beschreibung von vielen Teilprozessen, wie der Tropfenablösung und dem Tropfenübergang in das Schmelzbad, die bisher nur isoliert modelliert und implementiert wurden, finden Berücksichtigung.


Informationen zum Sonderforschungsbereich: <a href="http://www.sfb1120.rwth-aachen.de">www.sfb1120.rwth-aachen.de</a>