Projektkurzbeschreibung

Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des UP-Schweißens durch Plasmaunterstützung

Steckbrief

Eckdaten

Förderinstitution:
AiF/DVS
Laufzeit:
01.04.2016 bis 30.10.2018
Projektnummer:
AIF 03163.15

Ansprechpartner am ISF

Im Rahmen dieses Forschungsprojektes soll die Kombination von
Plasma- und UP-Schweißverfahren mit dem Ziel der Erhöhung von Einbrand und
Schweißgeschwindigkeit untersucht werden. Mit diesem kombinierten Verfahren soll eine Erhöhung der
Wirtschaftlichkeit beim Schweißen von Blechen im Blechdickenbereich um ca. 20 mm im
Vergleich zum reinen UP-Verfahren erreicht werden. Gegenüber anderen
Verfahrenskombinationen oder hybriden Prozessen wie z.B. dem Laser-MSG- oder Laser-UP-Hybridschweißen
sind die erforderlichen Investitionskosten deutlich niedriger, wodurch sich das
betrachtete Verfahren insbesondere für kmU im Offshore-Bereich und in den Bereichen Schiffbau,
Behälterbau, Stahlbau und Rohrfertigung eignet.